15. Oktober 2022, 15.00 Uhr und 19.30 Uhr

Katholische Kirche Schönefeld,  Ossietzkystraße 60, 04347 Leipzig

„Psalmen und Kabbala“

Werke von Marcello, Rossi und Fiocco

Dorothea Zimmermann – Gesang
Chursächsische Capelle Leipzig

Im Programm mit jüdischer Barockmusik stehen zwei Psalmvertonungen im Mittelpunkt.

Benedetto Marcello vertonte zunächst die christlichen Psalmen, nahm sich danach auch die hebräischen Psalmen vor. Im 15. Psalm für Alt heißt es „Herr, befreie mich von den bösen Menschen, die mich von allen Seiten angreifen, da auf dich allein all meine Hoffnung gegründet ist“.

Wie Marcello besetzt Hector-Joseph Fioccco in seiner Lamentatio secondo den instrumentalen Part mit einem konzertierenden Violoncello. Lamentationen – Klagelieder gehören zu den ältesten Gesängen nicht nur der Christen, sondern auch der Juden. Über Jahrhunderte gehörten diese Texte zu den meistvertonten überhaupt.

Die Gesangswerke werden mit Kammermusik von Salomone Rossi und Christian Joseph Lidarti, letzterer komponierte ebenfalls Werke für den jüdischen Gottesdienst, umrahmt.


5. Konzert 2022 aus „Offenbare Geheimnisse“ – Alchemie, Freimaurerei, Mystik und Astrologie in der Barockmusik


Teilen:

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top